Chinesische Akupunktur

Viele Menschen leiden unter Krankheiten, deren Schmerzzustände oftmals ein Ausdruck verschiedener Blockaden im Energiesystem des eigenen Körpers darstellen. Die auf diesem Portal vorgestellten und angewandten Methoden dienen in erster Linie dazu, die durch den Krankheitszustand blockierte Energie wieder in ein gleichgewichtiges fließen zu bringen, wodurch ein wohltuender und tiefergreifender Prozess der Entspannung, der Regeneration und der Heilung eingeleitet wird. Diese Form der Schmerztherapie, gehört zu den täglich erfolgreich praktizierten Tätigkeiten der Heilpraktiker.

 

Einführung in die TCM Bei der TCM, handelt es sich um die Traditionelle Chinesische Medizin,  die älteste Medizin der Welt und diese existiert bereits seit mehr als 2000 Jahren. In ihr enthalten ist die Kräuterheilkunde, Bewegungslehre Qi Gong und Tai Chi, Tuina Massage und die TCA die Traditionelle Chinesische Akupunktur. In ihr sind Teilgebiete enthalten, zum Beispiel die Körper- und Ohrakupunktur , Schröpfen, Moxibustion und die Diätetik Ernährung nach den 5 Elementen . Die Akupunktur ist eine Reiz- und somit eine Umstimmungstherapie. Eine Vielzahl an Möglichkeiten um den Patienten individuell zu behandeln.

Wie funktioniert oder wirkt die Akupunktur
Die Akupunktur gehört zu den wichtigen chinesischen Heilmethoden und wird auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und führenden Akupunkturgesellschaften für viele Krankheitsbilder empfohlen. In vielen Fällen ist die “Nadeltherapie” genauso wirksam oder sogar wirksamer als westliche Therapien. Grundsätzlich gilt: Akupunktur kann heilen, was gestört ist, sie kann aber nicht “reparieren”, was bereits zerstört ist. Mit Hilfe von dünnen Nadeln wird eine schmerzlindernde Wirkung und eine Steigerung der Abwehrkraft im Körper erzielt. Ist der Patient geschwächt muss er mit einer bestimmten Nadeltechnik gestärkt werden. Ist das Gegenteil der Fall, d.h. der Patient ist zu stark, wird er mit einer bestimmten Nadeltechnik beruhigt.

Nadeln zum stimmulieren der Nerven
Beim setzen der Nadeln darf ein kurzer Einstichschmerz empfunden werden, der nach einigen Sekunden nachlassen muss. Ist der Schmerz gegenwärtig wird die Nadel generell sofort entfernt.  Bei Kindern wird oftmals die sogenante Laserakupunktur oder die Ohrsamen (Pflaster die im Ohr bleiben) angewendet, indirekt besteht für Kinder durchaus die Möglichkeit in den Genuss der Akupunktur zu kommen. Bei Patienten die blutverdünnende Medikamente (Marcumar) einnehmen ist es stets verboten Nadeln zu setzen. Auch hier findet der Laser seinen Einsatz.

Wie funktioniert die Laser Akupunktur
Beim Laser geht man davon aus, dass Licht Energie bewegt. Es ist eine spezielle Form der Akupunktur, die in erster Linie für den Patienten schmerzlos und sehr wirksam ist. Anstelle von Nadeln, stimuliert ein gebündelter hochenergetischer Lichtstrahl Akupunkturpunkte. In der Praxis werden vor allem Soft-Laser mit relativ geringer Leistungsstärke (5-150 mW) eingesetzt.

Erkrankungen, die sehr gut auf Akupunktur ansprechen 

Also überall wo Schmerzen sind und Abwehr nötig ist. Unterstützend bei Nikotinentwöhnung und Gewichtsabnahme. Im Bereich der Suchterkrankungen ist die Ohrakupunktur ein sehr wichtiger Faktor. Die Ohrakupunktur kann als alleinige oder als zusätzliche Therapie eingesetzt werden.

Hinweis
Diese Internetpräsenz dient ausschließlich der allgemeinen Information. Sie kann und will keine gesundheitliche Beratung oder Behandlung ersetzen, da diese individuell und nach ausführlicher Untersuchung erfolgen müssen.

Sie dient auch nicht als Grundlage zur Eigentherapie und rät ausdrücklich davon ab. Der Besuch dieser Seite kann nicht den Arzt ersetzen.

Keine Tags zu diesem Beitrag.